1. Re:Publica 2014

    image

    In etwas mehr als zwei Wochen öffnet als die Re:Publica 2014 ihre Pforten und ich werde irgendwie dabei sein. Rückblickend bin ich mir nicht ganz sicher, was ich mir dabei gedacht habe, als ich nach einer Karte geschaut habe und diese jetzt auf meinem Schreibtisch liegt. Ich glaube man sollte irgendwas mit Networking und so machen. Vorträge anschauen. Sascha Lobo instagramen. Geeks fotografieren. Sich mit Foursquare in die Cafes rund um die STATION-Berlin einloggen und so weiter.

    Mal sehen was drauß wird….

  2. Morning Fuel 
#g-eazy #FarAlone #ipod #coffee

    Morning Fuel
    #g-eazy #FarAlone #ipod #coffee

  3. Podcast Tipp: 99% Invisible

    Gerade im englischsprachigen Raum gibt es einen Haufen guter geschichtengetriebener Podcasts. Aber wie so oft unterscheiden sich Medien immer in den zwei großen Punkten: Inhalt und Design. Während Podcasts wie “This American Life" zwar oft bemerkenswerte Inhalte haben, bleibt das Sounddesign meist sehr spartanisch. Der Grund dafür ist tatsächlich simpel. Bei TAL handelt es sich ganz klassisch um eine Live-Radioshow. Und während einer Show direkt zu mastern und ein herausragendes Design mit Musikbetten und Effekten gut zu gestalten dürfte mit nur zwei Händen nahezu unmöglich sein.

    99% Invisible auf der anderen Seite ist ein einhundertprozentiger Podcast. Keine Live-Show, unabhängig und einzig verbreitet durch das Internet. Und er dreht sich um Design, Design im Sinne von Funktion. Das der Podcast dementsprechend am oberen Ende der Design-Skala schwebt wird nur noch dadurch verstärkt, dass die erzählten Geschichten ebenfalls in Richtung des oberen Ende tendieren. Jede Folge selbst ist knapp 20 Minuten lang und absolut hörenwert.

    99% Invisible lässt sich via RSS und iTunes abonnieren.

    Alle vergangenen Podcast-Tipps auch hier.

  4. In all seiner Pracht

Slightly based on a Theme by Marcus Farrell slightly modified by me.